Effektwachs


Mit Effektwachs geben Sie Ihrer selbstgemachten Kerze das besondere Flair.

Filter
Eiskristall Tauchwachs
Eiskristall-Tauchwachs Inhalt 500g   Zum Tauchen oder Übergießen von Kerzen bei 70° CDas Eiskristall-Tauchwachs kann auch gefärbt werden,der Eiskristall-Effekt ergibt sich von selbst,sehr sparsam im Verbrauch. Anleitung:1. Effektwachs ins Wachsschmelzgefäss füllen und indirekt im heissen Wasserbad auf 68-72°C erhitzen. Wegen Brandgefahr Wachs nie direkt im Kochtopf oder auf offener Flamme schmelzen!Hinweis: Beim Übertauchen wird entsprechend dem Kerzenvolumen flüssiges Wachs verdrängt. Effektwachsmenge darauf abstimmen, damit es nicht überschwappt! 2. Durch Einrühren von Wachsfarbkonzentrat lässt sich der weisse Farbton verändern, Farben sind untereinander mischbar, Dosierung nach Angabe des Wachsfarbkonzentrats. 3. Beim Eis- und Schneeflocken-Effektwachs empfehlen wir das Übertauchen, beim Samt-Effektwachs die Kombination von Übertauch- und Übergiessverfahren. Weist die Kerze einehorizontale Kante auf, nur bis unterhalb der Kante eintauchen bzw. übergiessen, damit das Wachs "tränenfrei" abfliessen kann. Der Effekt bildet sich beim Abkühlen. Übertauchen: Die raumtemperierte Kerze am Docht mittels Zange oder Klemme halten, ganz oder teilweise eintauchen und gleich wieder herausziehen. Übergiessen: Die raumtemperierte Kerze am Docht mittels Zange oder Klemme halten und mittels Becher, Kelle oder Pipette an der gewünschten Stelle übergiessen. Bei mehrmaligem Tauchen bzw. Übergiessen wird der Farbton an den entsprechenden Stellen intensiver! Wichtig: Arbeitsfläche abdecken! Von einem Farbton jeweils nur die Menge ansetzen, welche anschliessendverarbeitet wird. Wachstemperatur mittels Thermometer kontrollieren, welches einen Messbereich bis mindestens 100°C aufweist. Warnhinweis: Nur unter Aufsicht Erwachsener Wachs schmelzen. Direktes Aufschmelzen im Kochtopf oder auf offener Flamme ist brandgefährlich. Wachsdampf kann sich ab 180°C selbst entzünden. Hautkontakt mit heissem Wachs wegen Verbrennungsgefahr vermeiden. Kerzen nie unbeaufsichtigt und nur in gut belüfteten, durchzugfreien Räumen sowie auf feuerfester Unterlage abbrennen lassen.

Inhalt: 0.5 Kg (17,90 €* / 1 Kg)

8,95 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage

Thermometer
Thermometer zur Überwachung der Wachstemperatur, ohne Quecksilber Messbereich: -10 bis +120°Cim Transportschutz, dieser kann bei wässrigen Flüssigkeiten als Halterung verwendet werden Wer die vielen verschiedenen Eigenschaften von Wachs voll ausnutzen will kommt ohne Thermometer nicht aus. Von der Wachstemperatur ist u.a. abhängig:- die Glätte der Kerzenoberfläche- die Größe des Einzugskraters- die Dauer des Auskühlens- bei Stearin die Kristallbildung- einige wenige Formen vertragen nur 80°C

13,99 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage

Wachsschmelzgefäss alu
Wachsschmelzgefäss Alu Leichte Ausführung, Aluminium nahtlos gezogen, Wandstärke 0,6 mm, mit tropffreiem Ausgiessrand, Höhe 22,5 cm, ø 8,7 cm Griff abnehmbar, zum Kerzenziehen kann somit dieser Topf mit anderen in einem Wasserbad stehen,nicht für reines Stearin und Rapswachs geeignet  

14,40 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage

Wachsschmelzgefäss Edelstahl
Wachsschmelzgefäss Edelstahl Wandstärke 0,6 mm, mit tropffreiem Ausgiessrand und Henkel.Höhe 26 cm, ø 8,7 cm, Höhe bis Griff 18,5 cmzum Kerzenziehen kann dieser Topf mit anderen in einem Wasserbad stehen,auch für Stearin und Rapswachs geeignet  

23,95 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage

Wachsstangen Farbverlauf gelb-grün
  Wachsstangen Farbverlauf gelb-grün 32 Wachsstangen, ca. 9 x 15 x 220 mm, mit ausführlicher Anleitung (s. auch unten).Zum Eingießen in flächige Kerzengießformen mit reinem Paraffin. Anleitung zur Verwendung von Wachsstangen Allgemein:Bitte darauf achten, dass die Stangen flach gelagert werden, da sie sich sonst biegen können. Im Anschluss an die Produktion der Wachsstangen können sich auf der Oberfläche weisse Bläschen bzw. Schuppen bilden. Diese lösen sich beim Gebrauch umgehend wieder auf. Vertikal eingelegt:1. Kerzengiessform zum Giessen vorbereiten bzw. mit Docht versehen.2. Wachsstangen entlang der Giessformenwand platzieren, je nach Wunsch mit oder ohne Abstand zueinander. Wichtig: Die Stangen müssen an der Formwand satt anliegen!3. Den leeren Innenbereich der Giessform mit 85-90°C heissem ungefärbtem, reinen Paraffin auffüllen. Bei Gefallen kann das Paraffin auch leicht eingefärbt werden.4. Der sich beim Abkühlen bildende Krater ist, wie beim Kerzengiessen allgemein, aufzufüllen. Horizontal eingelegt:1. Die Öffnung der Giessform auf einer Seite mit Klebeband so zukleben, dass parallel zur Seitenwand ca. 1,5 cm abgedeckt sind.2. Giessform mit der zugeklebten Seite 100% plan auf eine Unterlage legen (der Börtelrand der Giessform darf nicht aufliegen).3. Das 90°C heisse Paraffin in einen Becher umfüllen und damit eine ca. 5 mm dicke Wand giessen. Unmittelbar danach die Wachsstangen einlegen und möglichst satt an die Formwand drücken.4. Sobald die gegossene Schicht genügend abgekühlt ist (ca. 20 Min.), Klebeband entfernen und die nächste Wand, wie in Schritt 1-3 beschrieben, giessen.5. Sind die gewünschten Seiten mit Wachsstangen versehen, Docht einführen und die Giessform mit 85-90°C heissem Paraffin auffüllen.6. Der sich beim Abkühlen bildende Krater ist aufzufüllen. Hinweis:- Werden nur wenige Stangen verwendet und wird mit entsprechend mehr heissem Paraffin aufgegossen, können die Wachsstangen anschmelzen. Deshalb empfiehlt sich, das Aufgiessen in 2 bis 3 Etappen vorzunehmen.- Die Stangen lassen sich auch brechen oder schneiden und als Wachsquader eingiessen. Die Giessform wird dabei zuerst nur zu einem Drittel mit Wachsquadern gefüllt. Dann giesst man dieses Drittel mit 90°C heissem Paraffin auf. Ohne Pause befüllt man das zweite Drittel mit Wachsquadern, giesst dasselbe wiederum auf und verfährt auf die gleiche Weise mit dem dritten Drittel. Ohne diese dreistufige Etappierung würde das flüssige Wachs die zahlreichen Zwischenräume nicht genügend auffüllen können.- Um Wachsstangen oder Wachsquader stärker an die Oberfläche zu holen, können flächige Kerzen mit dem Bügeleisen nachbearbeitet werden. Hierzu nimmt man ein altes Bügeleisen, schlägt die Bügelfläche in eine Alufolie und schaltet es auf der niedrigsten Stufe ein. Anschließend hält man die Kerze senkrecht über ein Blech oder Auffangbecken und bügelt in schnellen, kurzen Kreisbewegungen über die Kerzenoberfläche. Vorsicht: Das Wachs fliesst von der Kerze herunter!

12,99 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage

Wachsstangen Farbverlauf goldgelb-rot
  Wachsstangen Farbverlauf goldgelb-rot 32 Wachsstangen, ca. 9 x 15 x 220 mm, mit ausführlicher Anleitung (s. auch unten).Zum Eingießen in flächige Kerzengießformen mit reinem Paraffin. Anleitung zur Verwendung von Wachsstangen Allgemein:Bitte darauf achten, dass die Stangen flach gelagert werden, da sie sich sonst biegen können. Im Anschluss an die Produktion der Wachsstangen können sich auf der Oberfläche weisse Bläschen bzw. Schuppen bilden. Diese lösen sich beim Gebrauch umgehend wieder auf. Vertikal eingelegt:1. Kerzengiessform zum Giessen vorbereiten bzw. mit Docht versehen.2. Wachsstangen entlang der Giessformenwand platzieren, je nach Wunsch mit oder ohne Abstand zueinander. Wichtig: Die Stangen müssen an der Formwand satt anliegen!3. Den leeren Innenbereich der Giessform mit 85-90°C heissem ungefärbtem, reinen Paraffin auffüllen. Bei Gefallen kann das Paraffin auch leicht eingefärbt werden.4. Der sich beim Abkühlen bildende Krater ist, wie beim Kerzengiessen allgemein, aufzufüllen. Horizontal eingelegt:1. Die Öffnung der Giessform auf einer Seite mit Klebeband so zukleben, dass parallel zur Seitenwand ca. 1,5 cm abgedeckt sind.2. Giessform mit der zugeklebten Seite 100% plan auf eine Unterlage legen (der Börtelrand der Giessform darf nicht aufliegen).3. Das 90°C heisse Paraffin in einen Becher umfüllen und damit eine ca. 5 mm dicke Wand giessen. Unmittelbar danach die Wachsstangen einlegen und möglichst satt an die Formwand drücken.4. Sobald die gegossene Schicht genügend abgekühlt ist (ca. 20 Min.), Klebeband entfernen und die nächste Wand, wie in Schritt 1-3 beschrieben, giessen.5. Sind die gewünschten Seiten mit Wachsstangen versehen, Docht einführen und die Giessform mit 85-90°C heissem Paraffin auffüllen.6. Der sich beim Abkühlen bildende Krater ist aufzufüllen. Hinweis:- Werden nur wenige Stangen verwendet und wird mit entsprechend mehr heissem Paraffin aufgegossen, können die Wachsstangen anschmelzen. Deshalb empfiehlt sich, das Aufgiessen in 2 bis 3 Etappen vorzunehmen.- Die Stangen lassen sich auch brechen oder schneiden und als Wachsquader eingiessen. Die Giessform wird dabei zuerst nur zu einem Drittel mit Wachsquadern gefüllt. Dann giesst man dieses Drittel mit 90°C heissem Paraffin auf. Ohne Pause befüllt man das zweite Drittel mit Wachsquadern, giesst dasselbe wiederum auf und verfährt auf die gleiche Weise mit dem dritten Drittel. Ohne diese dreistufige Etappierung würde das flüssige Wachs die zahlreichen Zwischenräume nicht genügend auffüllen können.- Um Wachsstangen oder Wachsquader stärker an die Oberfläche zu holen, können flächige Kerzen mit dem Bügeleisen nachbearbeitet werden. Hierzu nimmt man ein altes Bügeleisen, schlägt die Bügelfläche in eine Alufolie und schaltet es auf der niedrigsten Stufe ein. Anschließend hält man die Kerze senkrecht über ein Blech oder Auffangbecken und bügelt in schnellen, kurzen Kreisbewegungen über die Kerzenoberfläche. Vorsicht: Das Wachs fliesst von der Kerze herunter!  

12,99 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage

Wachsstangen Farbverlauf türkis-blau
  Wachsstangen Farbverlauf türkis-blau  32 Wachsstangen, ca. 9 x 15 x 220 mm, mit ausführlicher Anleitung (s. auch unten).Zum Eingießen in flächige Kerzengießformen mit reinem Paraffin. Anleitung zur Verwendung von Wachsstangen Allgemein:Bitte darauf achten, dass die Stangen flach gelagert werden, da sie sich sonst biegen können. Im Anschluss an die Produktion der Wachsstangen können sich auf der Oberfläche weisse Bläschen bzw. Schuppen bilden. Diese lösen sich beim Gebrauch umgehend wieder auf. Vertikal eingelegt:1. Kerzengiessform zum Giessen vorbereiten bzw. mit Docht versehen.2. Wachsstangen entlang der Giessformenwand platzieren, je nach Wunsch mit oder ohne Abstand zueinander. Wichtig: Die Stangen müssen an der Formwand satt anliegen!3. Den leeren Innenbereich der Giessform mit 85-90°C heissem ungefärbtem, reinen Paraffin auffüllen. Bei Gefallen kann das Paraffin auch leicht eingefärbt werden.4. Der sich beim Abkühlen bildende Krater ist, wie beim Kerzengiessen allgemein, aufzufüllen. Horizontal eingelegt:1. Die Öffnung der Giessform auf einer Seite mit Klebeband so zukleben, dass parallel zur Seitenwand ca. 1,5 cm abgedeckt sind.2. Giessform mit der zugeklebten Seite 100% plan auf eine Unterlage legen (der Börtelrand der Giessform darf nicht aufliegen).3. Das 90°C heisse Paraffin in einen Becher umfüllen und damit eine ca. 5 mm dicke Wand giessen. Unmittelbar danach die Wachsstangen einlegen und möglichst satt an die Formwand drücken.4. Sobald die gegossene Schicht genügend abgekühlt ist (ca. 20 Min.), Klebeband entfernen und die nächste Wand, wie in Schritt 1-3 beschrieben, giessen.5. Sind die gewünschten Seiten mit Wachsstangen versehen, Docht einführen und die Giessform mit 85-90°C heissem Paraffin auffüllen.6. Der sich beim Abkühlen bildende Krater ist aufzufüllen. Hinweis:- Werden nur wenige Stangen verwendet und wird mit entsprechend mehr heissem Paraffin aufgegossen, können die Wachsstangen anschmelzen. Deshalb empfiehlt sich, das Aufgiessen in 2 bis 3 Etappen vorzunehmen.- Die Stangen lassen sich auch brechen oder schneiden und als Wachsquader eingiessen. Die Giessform wird dabei zuerst nur zu einem Drittel mit Wachsquadern gefüllt. Dann giesst man dieses Drittel mit 90°C heissem Paraffin auf. Ohne Pause befüllt man das zweite Drittel mit Wachsquadern, giesst dasselbe wiederum auf und verfährt auf die gleiche Weise mit dem dritten Drittel. Ohne diese dreistufige Etappierung würde das flüssige Wachs die zahlreichen Zwischenräume nicht genügend auffüllen können.- Um Wachsstangen oder Wachsquader stärker an die Oberfläche zu holen, können flächige Kerzen mit dem Bügeleisen nachbearbeitet werden. Hierzu nimmt man ein altes Bügeleisen, schlägt die Bügelfläche in eine Alufolie und schaltet es auf der niedrigsten Stufe ein. Anschließend hält man die Kerze senkrecht über ein Blech oder Auffangbecken und bügelt in schnellen, kurzen Kreisbewegungen über die Kerzenoberfläche. Vorsicht: Das Wachs fliesst von der Kerze herunter!

12,99 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-4 Tage